Donnerstag 30 Mai 2024

Erschreckend, aber für die komba gewerkschaft wenig überraschend, ist die aktuelle Zahl der unbesetzten Stellen in Altenheimen und Kliniken. Bundesweit fehlen zehntausende Fach- und Hilfskräfte. Der Internationale Tag der Pflege (12. Mai) ist Anlass, um die gravierenden Engpässe aufzuzeigen. Eine Systemänderung ist vor diesem Hintergrund zwingend nötig.

Mehr als angespannt ließe sich die Pflegelandschaft in Deutschland bezeichnen. Aktuelle Zahlen untermauern das. In der Kranken- und Altenpflege fehlen insgesamt mindestens 36.000 Kräfte. Dem gegenüber steht die stetig steigende Zahl der Pflegebedürftigen. „Das Soforthilfeprogramm der Bundesregierung mit 8.000 zusätzlichen Stellen ist zwar gut, aber in Anbetracht dessen völlig unzureichend. Es ist lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein“, weiß Andreas Hemsing, Bundesvorsitzender der komba gewerkschaft. Vieles steht und fällt nach Ansicht der komba mit der Ausbildung von zusätzlichen Fachkräften. Mehr Stellen ohne das nötige Fachpersonal zu schaffen, entlaste weder die Beschäftigten noch helfe es den Pflegebedürftigen.

Einkommensrunde 2018: Einigung erzielt

 
Nach langem Ringen einigten sich die Verhandlungspartner bei den Tarifverhandlungen für 2,3 Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen am Mittwoch (18. April) auf eine zukunftsfähige Struktur der Entgelttabellen und ein deutliches Einkommensplus.

Berlin, 18. April 2018. Das Gesamtpaket stellten die Gewerkschaften in Potsdam vor. „Die Warnstreiks in der vergangenen Woche waren ein deutlicher Weckruf an die Arbeitgeber. Ein Weiter so konnte es nicht geben. Dieses eindrucksvolle Zeichen der Tausenden Beschäftigten hat sich positiv auf die dritte Runde ausgewirkt. Dadurch sind wir schließlich zu einem insgesamt guten Kompromiss für die Kolleginnen und Kollegen gelangt“, bewertet Andreas Hemsing, Bundesvorsitzender der komba gewerkschaft, das Ergebnis.
Neues Urteil des Bundesarbeitsgericht
Überstundenzuschläge bei Teilzeitbeschäftigung und im Schichtdienst

Das Bundesarbeitsgericht hat in einem Urteil vom 23. März 2017 (6 AZR 161/16) die Voraussetzungen für das Entstehen von Ansprüchen auf Überstundenzuschlägen im Geltungsbereich des TVöD – insbesondere für Teilzeitbeschäftigte – beurteilt. Die schriftlichen Entscheidungsgründe liegen nun vor.

Daraus ergeben sich zwei wesentliche Verbesserungen für die Beschäftigten.

Einladung

  zur Jahreshauptversammlung 2017 des Komba Kreisverbandes Hadamar e.v.

am Mittwoch, den 10.05.2017

  • Ort: Stadthalle Hadamar

  • Uhrzeit: 17:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:

Top 1: Begrüßung

Top 2: Bericht des Vorsitzenden

Top 3: Kassenbericht

- Bericht der Kassenprüfer

- Entlastung des Vorstandes

Top 4: Wahl der neuen Kassenprüfer

Top 5: Ergänzungswahl Vorstand

Top 6: Verschiedenes

 

Frank Regenfuß

Vorsitzender

Thorsten Kalbas

stellv. Vorsitzender

Kirsten Hanke

Schriftführerin

Der komba Fachbereich Gesundheit und Pflege informiert:

komba Logo Fachbereich Gesundheit und Pflege
komba Logo Fachbereich Gesundheit und Pflege

Neue Entgeltordnung (EGO) - Was passiert, was muss ich machen, wer hilft mir bei Fragen?

Zum 1.1.2017 tritt die neue EGO in Kraft. Für die Beschäftigten in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sind zum Teil grundlegende Änderungen vereinbart worden. Doch was passiert genau zum 1.1.2017?

Der erste Schritt – neue Zuordnung zum 1.1.2017, der zweite Schritt – Höhergruppierungsantrag!?

Im beigefügtem Flugblatt zur neuen Entgeltordnung, ergänzt durch eine Anlage mit Auszügen aus der Entgeltordnung informiert der Bundesfachbereich Gesundheit und Pflege darüber, was sich mit dem Jahreswechsel ändert und was dabei zu beachten ist:

Mitgliedsantrag noch heute anfordern

Ein qualifizierter und leistungsfähiger öffentlicher Dienst in Kommunen und Ländern ist auch in Zukunft eine unabdingbare Voraussetzung für das Funktionieren unseres Staates. Dabei sollten die dort beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Beamtinnen und Beamten von einer Gewerkschaftsvertretung profitieren, die auf die zunehmend schwierigeren Berufsbedingungen eingeht.
Die komba gewerkschaft ist dabei für über 80.000 Mitglieder ein kompetenter Ansprechpartner. Sie vertritt ihre Interessen gegenüber Politik, Arbeitgebern und Dienstherren bei Themen des Arbeits- und Beamtenrechts, bei Tarifverhandlungen, in Besoldungsfragen, in der Kommunal- und Sozialpolitik.

Zahlreiche ehrenamtliche Mitglieder engagieren sich in den örtlichen Vertretungen und ansässigen Jugendgruppen, in Ausschüssen und Fachbereichen, Kommissionen sowie Arbeitskreisen der 16 Landesgewerkschaften. Ihre Betreuung ist besonders ziel- und praxisorientiert ausgerichtet. Dabei werden sie von Juristen, Fachreferenten und Mitarbeitern in den jeweiligen Landesgeschäftsstellen tatkräftig unterstützt.

Mitgliedsantrag Kreisverband Hadamar als pdf-Dokument zum Download.